Seite 15
Ehemalige Welpen
Hallo Frau Schapmann,
im Februar 2009 haben wir Amur mit 1 1/2 Jahren bei Ihnen abgeholt, Sie werden sich bestimmt erinnern können. Er ist vor kurzem (am 26.08.) 3 Jahre alt geworden und ein ganz anhänglicher Kumpel. Er ist sehr kinderlieb, folgsam und jagt nicht. Allerdings ist er verfressen wie eh und je: für sein Essen würde er alles stehen und liegen lassen. Er ist ein aufmerksamer Wächter, im Haus aber normalerweise ruhig. Mit unserem Mischlingshund versteht er sich gut, sie jagen sich manchmal ganz schön herum wenn wir über die Wiesen und Felder wandern. Mit den meisten Hunden ist er verträglich, ich gehe mit ihm morgens immer mit einer Hundegruppe spazieren, da sind auch 2 Hovawarte dabei.
Hier sind einige Bilder von Amur dabei, als wir Anfang September in Holland an der Nordsee Urlaub machten. Für ihn das größte war, auf Ameland über die endlosen Strände zu rennen und ab und an sich im Wasser abzukühlen.
Hoffe, Ihnen und Ihren Hunden geht es gut. Wir haben die neuen Welpen auf Ihrer Homepage angesehen... wie immer natürlich süß.
Liebe Grüße
Hallo Frau Schapmann,

wir wollen uns mal wieder melden. Sorry, dass es so lange gedauert hat. Donni ist ein toller Hund! Immer gut gelaunt, lernbegierig, verschmust, freundlich und natürlich, wie es sich für einen Hovawart gehört, immer hungrig. Er ist mit seinen 7 Monaten jetzt 66 cm hoch und wiegt ganz knapp über 30 kg. Dabei wirken seine Beine im Moment zu kurz für seinen Oberkörper. Wir glauben, da kommt noch was. Zu dick ist er jedenfalls nicht, die Rippen sind gut fühlbar. Im Moment üben wir "Bei Fuß" gehen. Das klappt so lange, bis etwas anderes interessanter ist. Bis jetzt bleibt er (bis auf ein einziges Mal, dabei hat er sich ablenken lassen von einem anderen Hund und war anschließend ganz unsicher und hat uns gesucht) immer in Sichtweite. Katzen, Kaninchen und anderem kleinen Getier jagt er nur kurz hinterher. Leider aber den größeren, wie Pferden. Und gerade das gefällt uns gar nicht, dann hat er nämlich kein Gehör mehr (Ohren zu oder weg) und es hilft nur noch das Notfall-"Tschüss Donni". Zum Glück reagiert er darauf immer. Wir gehen jetzt zur Junghund-Schule, die Welpenlerngruppe ist vorbei. Aber auch da wird noch viel gespielt. Den "Erste Hilfe-Kurs" für Hunde haben wir mitgemacht und immer wieder wird mal ein Bein verbunden, damit das im Ernstfall nicht noch zusätzlicher Stress ist. Natürlich hoffen wir, dass der Ernstfall nie eintritt, aber man weiß ja nie. Da er so lernbegierig ist, lassen wir uns immer wieder Neues einfallen. Bloß keine Langeweile aufkommen lassen. "Sitz", "Platz", "Leg Dich", "Gib Laut", "Turn", "hier", all das klappt. Futter auf die Pfoten und er darf es sich erst nehmen, wenn wir das erlauben üben wir gerade. Auch das macht ihm Spaß. Auf das Auto freut er sich jetzt, weil es zur Spielwiese geht. Das war anfangs ja wirklich ein Problem. Jetzt werde ich zum spazierengehen aufgefordert. Ziemlich derbe!, denn es ist an der Zeit.
Hallo Frau Schapmann,
 
ich dachte ich schick ihnen mal ein paar Fotos von der süßen Coffee-Curly und unseren zwei anderen Hunden Lago und Queeny.
Coffee hat sich bis jetzt prächtig entwickelt und ist schon ganz schön groß , sie ist sehr aufgeweckt und verspielt .. wie es sich für einen Welpen gehört.
 
Hier ein paar Bilder !
 
Liebe Grüße
hallo frau schapmann
schönen gruss aus vreden
eyck hat sich toll eingelebt. er ist sehr unerschrocken und ein absolut selbstsicherer kerl.ist dem hundetrainer in der hundeschule bereits aufgefallen. er beißt zur zeit vor lauter übermut in alles was ihm über den weg läuft. hände, hosenbeine, tischfüsse stuhlbeine usw. werden wir mit ihm auch durchstehen.
cosma verhält sich zurückhaltend und ist ihm gegeüber sehr reserviert. eyck orientiert sich zunehmend an cosma und manchmal liegen sie bereits dicht bei einander.
wenn er wieder mal seine verrückten dollen 5 minuten bekommt, ist nichts mehr vor ihm sicher.dann wird auch mal cosma kräftig angebellt und zum spielen aufgefordert.
wir geben uns in der hundeschule wieder kräftig mühe, denn er ist ein ganz liebenswertes goldstück...... was
momentan ernorm verückt spielt.
beste grüsse und bis bald
dagmar, cosma, eyck und josef hesse
Guten Tag Frau Schapmann!

Ich hoffe Ihnen und ihren Hunden geht es gut?
Unser Hundekind Levis hat sich blendend entwickelt, mittlerweile hat er eine Schulterhöhe von 65 cm und wiegt 31kg!
Ganz schön gewachsen der kleine Mann ;)
Naja klein ist gut ausgedrückt, Levis liebt es mit seinen ganzen Körpergewicht auf uns drauf zu liegen um zu kuscheln!
Letztes Jahr Silvester waren wir an der Nordsee und Levis musste feststellen das Wasser auch salzig schmecken kann (ein Bild für die Götter)!
Allein das Element Wasser liebt er über alles, für ihn gibt es nichts schöneres drin rum zu springen und mit seinen ganzen Kopf unter zu tauchen!
Dabei holt er dann irgendwelche Steine oder Gräser nach oben!

Wir sind einfach froh das wir ihn haben ;)

Liebe Grüße
Denise, Kai und Hundekind Levis
Hallo Frau Shapmann,
 
wünschen Ihnen, Ihrer Familie und der ganzen Hovawart bande Frohe Weihnachen und alles Liebe und Gute für`s Neue Jahr.
 
Mit dem Rabauken hatten Sie wirklich recht, Eyko ist wirklich ein schlimmer. Nichts ist vor im sicher.
 
Anbei ein Bild von Ihm.
 
Liebe Grüße
 Hallo Familie Schapmann,
wir hoffen, dass Sie ein schönes Weihnachtsfest erlebt haben. Für das Neue Jahr wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Freude mit Ihrer ganzen Hovawartbande.

Odin ist ein richtiger Schneehund geworden. Kein Schneeberg ist vor ihm sicher. Im Schnee fühlt er sich wohl.
Anl. schicken wir Ihnen ein neues Foto. Es zeigt Odin mit dem Rest seines ersten Weihnachtsgeschenkes (ein großer Büffelhautknochen)

Liebe Grüße aus Emsdetten
amur%20116.jpg
dnni%20117.jpg
coffee%20118.jpg
eycki%20119.jpg
levis%20120.jpg
eycko%20121.jpg
odin%20122.jpg
zurück
weiter
bone.gif
bone.gif