Seite 28
eddi%20234.jpg
Hallo Frau Schapmann! Unser kleiner "Eddi" hat sich super eingelebt! Ihm geht es blendend! Wir wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr!!! Mfg Familie B. und Eddi
greta%20233.jpg
Guten Morgen!

Unserer Greta geht es sehr gut.Sie hat sich gut eingelebt und entdeckt jeden Tag neues.
Wir wünschen einen guten Start ins neue Jahr und alles Gute für 2016!

Viele Grüße
Familie H. und Greta
smilla%20235.jpg
Alle sagen, dass Smilla ein schöner ist und so glänzendes Fell hat. Manchmal tut sie schon recht eingebildet. Sie ist aber auch ein Beutefänger. Auf misteriöse Weise verschwinden hier halbe Schnitzel und Fleischwurst. Gern mag sie auch Quark.
Sie trifft viele Hunde in allen Grössen. Nicht jeder will toben wie sie. Dann hüpft sie wie ein Hoppeditz in die Luft um den anderen Hund zu animieren! Auf jeden Fall ist sie schnell wie ein Pfeil.LG

Weiterhin alles Gute für die Zucht.Smilla ist lieb und temperamentvoll.Sie ist gerade das erstmal läufig geworden.
thorin%20236.jpg
Liebe Angelika, ich hoffe Ihr habt das Neue Jahr gut angefangen . Ich wollte mal wieder von Thorin berichten . Morgen wird der Stinker schon 2 Jahre alt ! Wo bleibt nur die Zeit? Leider habe ich ihn noch nicht Röntgen lassen , da meine Hündin einen Kreuzbandriss hatte .Sie wurde operiert und es war zu Beginn nicht so wie erhofft . Musste des öfteren zum Tierarzt .Durch belesen habe ich nun selbst reagiert und sie läuft um 90Prozent besser . Das Röntgen wird nun daher im Februar gemacht .Er ist ansonsten fit und ein richtiger Charakterhund. Kein doofer Befehlsempfänger . Man muss sich seinen Gehorsam schon verdienen . Bei uns zuhause hört er nur auf mich ,mein Mann wird ignoriert wobei er da selbst Schuld ist . Zuhause ist Thorin ein ruhiger Hund draußen kann er auch mal aufdrehen . Fremde Hunde werden ignoriert sofern er weiߟ das sie sich unterordnen . Wenn andere Hunde stänkern habe ich ihn so weit das er passiv bleibt . Ich hatte noch nie das Problem ihn nicht halten zu können . Zuhause ist er ganz Wachhund .Kommt nicht jeder ins Haus! Wobei wenn ich ihm sage die Person darf rein ist es gut .Zwar schmollt er dann ,aber ok. Anfassen lässt er sich von Fremden meist nur wenn er selbst den Kontakt aufnimmt . Beim Tierarzt hatte ich da nie Probleme da lässt er alles mit sich machen . Wir hatten hier einen Übernachtungsgast da wir schon im Bett waren und dieser draussen noch eine rauchen wollte war dies unmöglich .Thorin lies ihn nicht raus . Er nimmt seinen Job sehr ernst .Aber da ich einen Wachhund wollte und wir sehr wenig Besuch haben ( nicht wegen ihm;-) ) ist das in Ordnung. Wenn meine Kinder Besuch haben bleibt er bei mir in der Küche .Man weiß ja nie ... Am Pferd läuft er seit 4 Monaten auch mit .Klappt prima! Wenn ich meine Reitkleidung anziehe ist er nicht mehr zu halten :-). Einzig was ich nicht so toll finde er geht manchmal zu dicht ans Pferd . Da müssen wir noch üben . Zughundesport hatten wir angefangen nur ist hier eben so viel Matsch da kann man das nicht machen . Er ist unser großer Schatz und ich bin täglich froh das er da ist .Ihn bei Euch zu holen war die beste Entscheidung ! Anbei ein paar Bilder .Ich hoffe sie finden auch den Weg auf deine Homepage. Viele Grüße Sabine

lulu%20ayasha%20237.jpg
Liebe Familie Schapmann!
Wir sind immer noch glücklich und 100% ig überzeugt von dieser so liebenswerten Rasse und Ayasha ist für immer in unseren Herzen! Sie ist klug, schön, sanft, verspielt, sie hört wunderbar, weil es ihr wirklich wichtig scheint mit uns zu sein. Es ist so leicht sie an ein paar notwendige Dinge spielerisch heranzuführen – unglaublich wie schnell und gerne sie es annimmt. Noch nie ein „böses“ Wort notwendig gewesen. Noch nie die Stimme erhoben. Ihre anfängliche Ängstlichkeit vor vielen Dingen in aller Ruhe Stück für Stück überwunden. Schon vertraut mit unseren Pferden. Straße und Verkehr, fremde Rudel, Zug, Auto…. Immer bereit, wenn sie ein wenig Zeit bekommt, Vertrauen zu gewinnen.
Nun wird sie bald ein Jahr alt und wir warten darauf, sie zu röntgen, damit wir sicher sein können, dass wir sie auch ans Fahrrad gewöhnen und die Belastung erhöhen können. Wir haben gelesen, dass es gut wäre, die Röntgenbilder von einem Gutachter beurteilen zu lassen und möchten Sie fragen, ob es für Ihre Zucht wichtig für Sie ist, dass es jemand ist, der mit Ihrer Zucht oder ihrem Verband, Verein oder was auch immer in Verbindung steht. Wir selbst gehen ja vorerst mit Ayasha nicht den offiziellen Zuchtweg.
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!
Mit herzlichen Grüßen, Katja und Familie
henry%20238.jpg
Seit gestern ist Henry mit seinen 16 Monaten ein Begleithund.?
Er hat auch viel Spaß am Dogscooter.
Viele liebe grüß Sir.Henry Fee und Familie
henry%20239.jpg
Hallo Familie Schapmann,
Liebe Grüße aus dem winterlich schönen Albersloh!
Prinz Fero geht es prima! Er macht sich mittlerweile wieder richtig gut. Im Sommer war er mitten in der Pubertät und daher richtig rüpelig. Das hat sich aber wieder gelegt. Er versucht natürlich zwischendurch seinen Kopf durchzusetzen, eben Hovi durch und durch... Er erzieht sich seine Leute: Die Postbotin, bei der er sich vor den Wagen stellt und sie nicht weglässt ehe sie ihm lachend sein Leckerli gegeben hat. Unsere Nachbarin Anne, die mit meiner Mutter zusammen jeden morgen mit ihm geht und ihm immer an den selben Stellen etwas geben muss und meine Mutter, der er auf den Schoß steigt, ihr das Ohr leckt und dann wieder runtersteigt sich hinlegt und mit einem "MMMUff, chab, chab" Leckerlis fordert (meistens gekochte Kartoffeln, die meine Mutter ihm dann lächelnd zuwirft). Mein Protestieren und Mahnen hilft nichts. Naja, wenn sie´s mit sich machen lassen? Wer kann denn schon dem Charme eines Hovawarts widerstehen?
Insgesamt ist er gut zu führen, gelassen und freundlich. Er beobachtet sehr gerne und so kann es schon mal sein, dass wir auf einem Spaziergang irgendwo minutenlang stehenbleiben, er verharrt und aufmerksam seine Umgebung scannt (wittern, schauen, horchen). Er ist sehr aufmerksam und in Dunkelheit wachsam.
Alles weitere schildert Ihnen Fero wieder selbst in einer kleinen Präsentation. Natürlich wieder mit Humor! Und ja, das mit der Frau, die aus der Ferne dachte, er sei ein kleines Pony ist wahr!
Liebe Grüße
Frederike
P.S. Die Röntgenuntersuchung plane ich jetzt im Frühjahr zu machen. Die Tierärztin freut sich bestimmt über seinen Besuch. Sie ist total hingerissen, weil er so lieb ist. Wie so viele...

Hallo Frau Schapmann,
 
Gina, genannt Emma entwickelt sich prächtig. von der anfänglichen Schüchternheit ist schon lange nichts meh zu spüren.
Wirt haben schon gesagt, Sie ist der Wolf im Schafspelz gewesen. Habe zur Zeit leider kein aktuelles Foto, aber die beigefügten wurden am 12.12.2015 aufgenommen. ich hoffe Sie können die Bilder öffnen bzw. auf Ihrer Internetseite veröffentlichen. Bei gelegenheit werde ich mal wieder ein paar fotos machen und Ihnen dann auch noch zukommen lassen, wenn Sie möchten.
 
mfg.
 
Hildegard
zurück
weiter
bone.gif
bone.gif
emma%20240.jpg
Hallo Frau Schapmann,
 
Gina, genannt Emma entwickelt sich prächtig. von der anfänglichen Schüchternheit ist schon lange nichts meh zu spüren.
Wirt haben schon gesagt, Sie ist der Wolf im Schafspelz gewesen. Habe zur Zeit leider kein aktuelles Foto, aber die beigefügten wurden am 12.12.2015 aufgenommen. ich hoffe Sie können die Bilder öffnen bzw. auf Ihrer Internetseite veröffentlichen. Bei gelegenheit werde ich mal wieder ein paar fotos machen und Ihnen dann auch noch zukommen lassen, wenn Sie möchten.
 
mfg.
 
Hildegard